Red Bull PlayStreets 2017

Red Bull Playstreets 2017

Neue Strecke und neue Herausforderung auf der Spielwiese über den Dächern Bad Gasteins

Während der Winter nach Österreich zurückgekehrt ist, läuft der Aufbau für das siebte Red Bull PlayStreets in Bad Gastein auf Hochtouren. Die Arbeiten an der Strecke, welche 2017 mit vielen spannenden Innovationen aufwartet, haben bereits längst begonnen, und genau diese Neuerungen werden die Teilnehmer vor eine weitere Freestyle-Herausforderung stellen. So sind es nicht einmal mehr vier Wochen, bis am Freitag, dem 24. Februar 2017 wieder das „Who is Who“ der internationalen Freestyle-Szene zwischen den Straßen und Dächern des Salzburger Wintersportortes die spektakulärsten Tricks auf zwei Brettern zeigt.
Am 24. Februar ist es endlich wieder soweit – zum bereits siebten Mal lockt Red Bull PlayStreets wieder die internationale Freestyle-Skiing-Elite ins salzburgerische Bad Gastein. Die Bilder dieses einzigartigen Events sind weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt und haben schon zigtausende Besucher ins Gasteinertal gelockt. Mitten
auf den Straßen und über die Dächer des Skiortes führt die mit riesigen Kickern und herausfordernden Rails gespickte Strecke, auf der die besten Freestyle-Skifahrer der Welt so richtig Gas geben und dem Publikum ihre besten Tricks zeigen werden. 2017 wurden die Streckenführung sowie die Obstacles großteils neugestaltet und bieten den Athleten
somit einen noch attraktiveren Spielraum um ihre Tricks in eindrucksvoller und kreativer Weise in Bad Gastein zu zeigen. Um noch mehr Zuschauern die Möglichkeit zu geben diesen einzigartigen Event hautnah mitzuerleben, wird esdieses Jahr auch mehr Platz neben dem Track geben.
Veranstalter und Streckenverantwortlicher Heli Putz, welcher mit seinem Team schon seit Monaten am Aufbau arbeitet, freut sich darüber, den Fahrern mit einer neuen Strecke auch einige weitere Herausforderungen bieten zu können: „Für uns war es wichtig einen Teil der Strecke neu zu verlegen um neue Herausforderungen nicht nur für die Athleten, sondern auch für uns als Veranstalter und zu schaffen. Wir wollten etwas Neues – nicht nur in der
Streckenführung, vor allem die Obstacles werden heuer eine völlig neues Red Bull PlayStreets bieten. Unsere Athleten können nun wesentlich mehr Tricks zeigen, insgesamt gibt es viel mehr Obstacles als die Jahre zuvor.“ Begeistert zeigt er sich auch über die, nun schon seit 2007 währende Zusammenarbeit mit dem örtlichen Tourismusverband und der
Gemeinde:
„Alle Mitwirkenden, sei es Technik, unsere Shaper, aber vor allem auch der Tourismusverband und das Gemeindeamt mit Bauhof unterstützten diese Erweiterung von Beginn an, ohne zu hinterfragen, sondern ausschließlich mit Begeisterung, das ist einfach spitze!“
Insgesamt werden für den Aufbau 25.000 Schrauben mit einer Länge bis zu 28cm verbraucht. An die 160 Kubikmeter Holz bilden die Basis des Tracks, schon Monate wird in Bad Gastein gezimmert um die einzigartige Strecke herzustellen. Der dafür benötigte Schnee, immerhin 800 LKW-Ladungen, wird von den fleißigen Männern der Gemeinde Bad Gastein angeliefert. Dieser wird dann von den Shapern der Schneestern Crew – die zu den innovativsten der Szene zählen – in 14 Tagen mit Fräsen in die richtige Form gebracht und so zu spektakulären Kickern und Roadgaps transformiert. Auch die umfangreiche Technik benötigt einiges an Aufbau, immerhin arbeiten am Tage des Events 200 Personen daran, dass alles funktioniert und der spektakulärste In-City-Slopstyle-Contest seinem
Namen als größte Freestyle-Spielwiese wieder alle Ehre macht. Und so werden in den Wochen bis 24. Februar noch viele Kabel gerollt, Gerüste aufgestellt und Kameras positioniert um Red Bull PlayStreets auch 2017 wieder zu einem Freeskievent der Extraklasse werden zu lassen.
Wer die Red Bull PlayStreets nicht am eigenen Leib miterleben kann, versäumt trotzdem keine Sekunde, denn das Finale ist auf Red Bull TV live ab 20.00 Uhr unter dem link www.redbull.tv/playstreets zu sehen.
Den aktuellen Teaser, sowie alle Informationen zum Red Bull PlayStreets gibt es auf www.redbullplaystreets.com.