Late Night Cinema im Das Kino

hell-or-high-water-mit-jeff-bridges-und-gil-birmingham

Es ist Sommer. Zeit, die Abende im Biergarten, am Ufer der Salzach oder im Open-Air-Kino zu verbringen. Das Kino hat noch ein weiteres Sommerspecial entwickelt: Spezielle Filme nach dem Spaziergang und dem Biergarten oder als Schlechtwetteralternative zum Open Air Kino – ab 2. Juni jeden Freitag und Samstag um 22:02 im Das Kino.

Gimme Danger (c) Constantin

Das Programm beginnt an den ersten beiden Wochenende (2./3. Juni, 9./10. Juni) gleichmal mit einem besonderen Schmankerl: In Gimme Danger feiert der legendäre Regisseur Jim Jarmush die nicht minder einflussreiche Band The Stooges. Iggy Pop kommt ebenso zu Wort wie die anderen Bandmitglieder und Wegbegleiter. Zusammen mit Live-Aufnahmen entsteht eine authentische Chronik der Rock, Blues, R&B und Free Jazz-Band, die über Jahrzehnte die Musik nachhaltig beeinflusste.

Hell or High Water (16./17. Juni) ist vielleicht das Kinohighlight 2017 – aber nichts für schwache Gemüter. Im stile eines modernen Westerns inszeniert, überzeugt der Film von David Mackenzie vor Allem durch die Authentizität der Charaktere. Die Ausweglosigkeit der Abgründe des modernen Kapitalismus kollidieren auf unterschiedliche Weise mit unterschiedlichen Moralvorstellungen. Eindringlich und intensiv!

06_Vivian-(Lara-Mandoki)-und-Vincet-(Eugen-Bauder)_Copyright-EINSAMKEIT-UND-SEX-UND-MITLEID-X-Verleih-AG-Kopie

Ganz anders der deusche Film Einsamkeit und Sex und Mitleid am 23. und 24. Juni: Der Titel weist schon in die richtige Richtung – es geht um moderne Beziehungen unterschiedlichster Art, mit all ihren Abgründen, Banalitäten und Lächerlichkeiten. Der Episodenfilm zeigt mehrere Paare auf der Suche nach Sinn in der Beziehung, in Sex, oder in ganz was anderem.

Mit dem Jazzfilm Born to be Blue am 30. Juni endet der Monat aber nicht der Sommer. Wir freuen uns auf weitere Kinoschmankerl zu später Stunde!