Kulturelles Angebot zum Internationalen Frauentag 2017

image7471

Vor genau einhundert Jahren, am 8. März 1917 streikten in Petrograd die Arbeiterinnen wegen der nicht mehr zu ertragenden Bedingungen. Drei Jahre später wurde dieser Tag zum Internationalen Frauentag erklärt und seither jedes Jahr zelebriert. In Salzburg traditionell mit einem kulturellen Angebot von Film über Lesung bis hin zu Fliegenfischen.

Im Das Kino gehört der Tag den Frauen im Film: “Wedding Doll” wirft ein Auge auf die Situation in Israel, “Hidden Figures” ist ein Portrait selbstbewusster afroamerikanischer Mathematikerinnen und in “Alle Farben des Lebens” kommt es zu einem generationenübergreifenden Konflikt, als die jüngste Frau im Haus beschließt, ihr Geschlecht zu wechseln. Filmischer Höhepunkt ist vermutlich das 2017 fertiggestellte Portrait der jungen Schauspielerin Carolina Obertimpfler, der Frau hinter dem bekannten Architekten Adolf Loos. Um 19:00 geht man in einer Podiumsdiskussion der Frage nach, ob Frauen in der Wirtschaft und speziell in der Filmbranche Unterstützung benötigen, um erfolgreich zu sein.

Eingerahmt wird dieser Kinotag von zwei Lesungen: Bereits am 7.3. liest Monika Helfer  aus “Schau mich an, wenn ich mit dir rede!”, am 9.3. erzählt schließlich Doris Knecht “Alles über Beziehungen”, ihr gerade erst erschienener, unterhaltsamer Roman.

Aber auch die bildende Kunst ist vertreten: Charlotte Moorman taucht in einer speziellen Kurzführung in ihre aktuelle Ausstellung ein, Deborah Walker nutzt die Ausstellungsräume dann für eine Lecture-Performance.

Und wem das alles zu wenig praktisch ist: Das Frauenbüro der Stadt Salzburg lädt auch zu einem extra Fliegenfischen-Kurs zum Überfuhrsteg. Sollten die Angelkünste am Beginn noch nicht ausreichen, sei Entwarnung gegeben: Für das Mittagessen wird gesorgt.

Das gesamte Programm findet sich hier.