Friday’s Spirit und State Zero rocken in Hallein

fridaysspirit
Mitten in der ruhigen und stillen Adventszeit, gibt die junge Musikerszene abseits des Mainstream nochmal ein kräfitges Lebenszeichen von sich. Zwei junge und aufstrebende Bands, alles andere als still, geben heuer in Hallein noch einmal ordentlich Gas.
 
Friday’s Spirit sind in Hallein bereits Local Heros und haben sich bereits eine beachtliche Fanbasis in Hallein erspielt. Supported werden sie an diesem Abend von Kollegen aus Bayern State Zero.
 
FRIDAY’S SPIRIT

Montagslethargie? Sudern ist Silber, Rocken ist Gold. Die Salzburger gehen bei dieser Mission keinen Kompromiss ein und holen den Freitag auf die Bühne. Egal wann. Mit viel Herzblut bedient sich die vierköpfige Einheit aus einem umfangreichen Repertoire: Melodischer, mehrstimmiger Gesang trifft mal auf tanzbare Beats, mal auf kalifornische Gitarrenriffs. Dieser Cocktail hinterlässt im Abgang stets eine feine Prise Punkrock.
Mit über sechs Jahren Bandbestehen, vielen Konzerten und Support Shows für The Menzingers (US), Alkbottle (AT) und The Bouncing Souls (US), sowie mit ihrer EP “Old Traditions New Shine” im Gepäck touren die Salzburger nun durchs Land.



STATE ZERO
Die Reise der vier Jungs aus dem Münchner Westen geht jetzt erst richtig los. Im Gepäck: ihre Debüt-EP ‚HOMECOMING‘, deren Songs zwischen Punk Rock, Post-Hardcore und      Alternative Rock die musikalische Bandbreite und das enorme Potential, das die Musik von STATE ZERO birgt, zeigen. In der medial abhängigen, krisenerschütterten und unzufriedenen Gesellschaft von heute besinnen sie sich auf ihre Wurzeln, um von da an mit ehrlichen umwelt-, gesellschafts- und selbstkritischen Texten die Zuhörer auf ihrer Reise mitzunehmen. Nicht alles glauben, was einem die Medienwelt in den Mund legt, für die eigenen Werte stehen und seinen eigenen Weg in diesem einen Leben gehen.