5. Afrikanischen Rodelmeisterschaften

Raurisertal Afrika Rodelmeisterschaften(c)FMT

Zum fünften Mal findet am 11. März 2017 „Österreichs coolste Integrationsveranstaltung“ in Rauris statt. Zu den 5. Afrikanischen Rodelmeisterschaften werden wieder rund 60 Starter aus verschiedenen afrikanischen Nationen, die gemeinsam mit Schülern aus dem Raurisertal um die Wette rodeln, erwartet.

Eine Integrationsveranstaltung der besonderen Art geht in die fünfte Runde: Auf der Rodelbahn Kreuzboden begrüßen die Initiatoren der Afrikanischen Rodelmeisterschaften, der Verein „Sport spricht alle Sprachen“ und der Tourismusverband Rauris, am 11. März rund 60 afrikanische Starter und Rauriser Schüler. Der gemeinsame Spaß an der Sache steht im Vordergrund. Integration durch Sport zu schaffen, einen interkulturellen Austausch zu ermöglichen – das ist der Gedanke hinter der Veranstaltung, der bereits mit dem Integrations-Anerkennungspreis Sport 2013 und dem Austrian green event 2014 ausgezeichnet wurde.

Der “Lieblingstag jedes Jahr” (so der Erfinder Erwin Himmelbauer) beginnt mit einem Rodel-Workshop der Bergrettung Rauris und Trainern aus der internationalen Rennrodelszene.

Mit hilfreichen Tipps wird zum Beispiel Chris Karl vom Europäischen Rennrodelverband den Afrikanern, die teilweise das erste Mal auf einer Rodel sitzen, zur Seite stehen.

Das Rennen startet um 13 Uhr. Und da geht‘s mit Ehrgeiz und Schmäh zur Sache: Ahmed Hamoudi aus Somalia möchte eines Tages Rennrodler von Beruf werden. Seine Begründung: “Rodeln ist für mich echter Extremsport. Marathonlaufen kann bei uns zuhause ja jeder…” – Und Mo Handule betrachtet sich überhaupt als Serienstaatsmeister. Schließlich ist er ja auch der einzige Wintersportler in ganz Dschibuti.

Die anschließende Siegerehrung findet an der Talstation Kreuzboden statt, wo die Rauriser Tanzlmusi gemeinsam mit afrikanischen Trommlern mit afro-alpinen Jamsessions für Stimmung sorgen werden.

Programm
11 Uhr: Rodelworkshop im Bereich der Kreuzbodenhütte

13 Uhr: Start Rodelmeisterschaften

15 Uhr: Siegerehrung

Anschließend: Ausklang an der Talstation des Kreuzboden Sesselliftes